Unser Service: 0202-979 11 33
Schneller Versand
SSL-Verschlüsselung

1. Vorbereiten der Wandfläche

1. Das Vorbereiten der Wandfläche

Eine Fototapete im eigenen Heim kann ein ganz besonderes Highlight sein.
Damit das Tapezieren garantiert zu einem Erfolg wird, solltet ihr einige Regeln beachten.

Nichts ist für ein perfektes Tapezierergebnis wichtiger, als die Vorbereitung des Untergrundes. Dafür sollte der Untergrund trocken, tragfähig, glatt und gleichmäßig saugend sein. Wenn eure Wandfläche tiefe Risse, Schimmelbefall oder Ausblühungen aufweisen, solltet ihr unbedingt einen Malerfachmann hinzuziehen, um die Ursache herauszufinden.

Zuerst solltet ihr alle alten Tapeten entfernen. Einige Tapetensorten sind trocken abziehbar, einige nicht. Dann solltet ihr die Tapeten vorher anfeuchten, am besten Ihr verwendet noch einen Tapeten-Ablöser. Ist die Tapete entfernt, füllt und glättet Ihr die Löcher und spachtelt die Unebenheiten bei. Dazu eignen sich gipshaltige Spachtelmassen. Habt ihr alle Arbeiten erledigt, geht’s weiter mit der Grundierung des Untergrundes.

"Grundieren? Warum, die Wand ist doch jetzt optimal vorbereitet!"

Für das Grundieren gibt es aber gute (Unter)Gründe. Sehr wichtig ist das Regulieren der Saugfähigkeit des Untergrundes. Saugt der Untergrund zu viel oder zu wenig, wird eure Fototapete nur schwer auf der Wand halten. Hier eigenen sich am besten verdünnter Kleister, pigmentierter- oder unpigmentierter Tapeziergrund. Ist der Untergrund auch noch fleckig, kann dieser durch weniger stark bedruckte Bereiche der Fototapete durchschimmern. Hier setzt ihr am besten den pigmentierten Tapeziergrund ein.

Um das spätere Abziehen von Tapetenbahnen von Gipskartonplatten zu gewährleisten, ist eine lösemittelfreie Grundierung notwendig. Mengen und Mischungsverhältnisse zu den Tapeziergründen findet ihr beim Hersteller oder im Fachmarkt eures Vertrauens.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick über die Vorarbeiten der Wandfläche geben. Wenn ihr Fragen dazu habt oder ein bestimmtes Problem vor euch habt, schreibt es einfach in die Kommentare.

Im nächsten Posting möchte ich euch Werkzeuge vorstellen, die das Tapezieren wesentlich vereinfachen.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.